Ein wahres Pfingstwunder

Rückblick: "Aus elf mach eins"
Christen feiern gemeinsam Pfingsten

Altar Platz klein

Pfingstmontag 10 Uhr: Auch alle Reservebänke sind aufgestellt, viele stehen außerdem im Schatten am Rand und warten auf den Beginn der Premiere. 700-800 Menschen sind gekommen. Zum ersten Mal feiern alle elf christlichen Gemeinden unserer Stadt gemeinsam Gottesdienst. Band, Posaunenchor, Chor, Liturgie, Predigt – immer sind andere Gemeinden und ihre Gruppen aktiv.

Weiterlesen

Drucken

Selbstbestimmt – nur wohin?

Rückblick: Jugendgottesdienst in der Dortelweiler ARCHE fragt nach den Wegen des Lebens

Besucher2So kann es enden: Die eigentlich sehr liebevolle Enkelin (Anne Nising) schiebt ihren Opi (Klaus Neumeier) im Rollstuhl ins Wohnzimmer. Zwar kann der alte Mann sich nicht mehr klar artikulieren, aber er macht trotzdem deutlich, dass er das Fenster gerne geöffnet hätte, im Fernsehen Sport sehen möchte und lieber Cola als Tee aus der Schnabeltasse trinken möchte. Entscheiden aber kann er es nicht mehr für sich und die fürsorgliche Enkelin handelt anders.

Nein, so wollte keiner seine Entscheidungen abgenommen bekommen. Gerade junge Menschen können viel entscheiden, heute mehr denn je. Aber oft kann die Vielfalt der Optionen auch zur Qual werden. Davon berichteten in der gut besuchten Arche in Dortelweil Felicitas Hoppe (Jugendmitarbeiterin in der Christuskirche) und Andreas Cleve (Kirchenvorsteher und Jugendmitarbeiter in Dortelweil).

Weiterlesen

Drucken

50 Jahre Partnerschaftsfest

thumb Partnerschaftsfest201450Jahre

Traditionell fand am letzten Sonntag im Januar, am 26.01.2014, das Partnerschaftsfest der Ev. Christuskirchengemeinde statt. Und diesmal war es ein ganz besonderes Fest – das 50jährige Jubiläum. Ecuador, Guatemala, Südafrika und Indien zählen zu den Partnerländern, in denen von der Gemeinde in den letzten 50 Jahren unterschiedliche Projekte unterstützt wurden.

Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher konnten bereits vor dem Gottesdienst den Plakaten einer Ausstellung des Leipziger Missionswerkes interessante Informationen zur Missionsgeschichte und der heutigen partnerschaftlichen Arbeit entnehmen. Wie immer bot der Eine-Welt Laden wieder Nahrungsmittel, Schmuck, Mode, Taschen und Spielsachen aus fairem Handel an.

Weiterlesen

Drucken

2013-11 - Crossroad - Wir sind B U N T – Braun ist keine Farbe

Jesus House Band

Das Crossroad- Team hat sich in den vergangen drei Jahren in den Jugendgottesdiensten schon mit einigen Themen beschäftigt. Von Aprilscherzen und Ehrlichkeit, über Weihnachten, Wunder und Beten, bis hin zu Burnout. Aber das dem Thema, unter dem der Crossroad am vergangen Freitag, den 08.11.2013 diesmal stattfand, war vermutlich das bisher schwierigste. Anlässlich des 75. Jahrestages der Reichspogromnacht, in der im gesamten Deutschen Reich vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden stattfanden, hatte sich das Team für das Motto „Wir sind
B U N T – Braun ist keine Farbe!" entschieden.

Weiterlesen

Drucken

Weltkindertag 2013

Rückblick: „Chancen für Kinder" 

Luftballonstart2Die Wolken hingen schwer über Bad Vilbel und die Klassen einer Grundschule hatten aus Angst vor dem Regen sogar abgesagt. Aber dann ging es um 9 Uhr doch los und die ersten der am Ende fast 600 Kinder aus Bad Vilbeler Kindertagesstätten und Grundschulen kamen auf die Wiesen neben dem Festplatz. 13 Erlebnisstationen waren aufgebaut und wurden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

Weiterlesen

Drucken

Gemeindechor Konzert

Rückblick: Mozart in der Christuskirche

CKBV Mozart  002  2013-06-16„Mozarts Musik ist so rein und schön, dass ich sie in ihrer Schönheit als das Universum selbst ansehe", sagte einmal Albert Einstein.
Sicherlich empfanden es ähnlich auch viele Besucher, die an diesem hellen, heißen Juniabend zu einem außergewöhnlichen Mozartkonzert in die Christuskirche gekommen waren.
Schon die drei Kirchensonaten (KV328 / KV 67 und KV 336), zu Beginn dargeboten von einem kleinen Streicherensemble zusammen mit Thomas Wilhelm an dem Orgelpositiv, führten die Anwesenden mit einer faszinierenden, vielseitigen Klangwelt aus ihrem Alltag in eine andere Dimension.

Weiterlesen

Drucken

Partnerschaftsfest 2013

 Rückblick:

 

 

Am 27.01.2013 feierte die Christuskirchengemeinde Bad Vilbel ihr diesjähriges Partnerschaftsfest. Traditionell wurde es um 10 Uhr vom Ehepaar Gresser mit seinem Eine-Welt-Stand eröffnet, sodass die Besucher schon vor Beginn des Gottesdienstes fair gehandelte Waren erstehen konnten. Mit dem schwungvollen Lied „Sei willkommen hier, Gottes Liebe feiern wir“ aus dem Musical „Gott“ wurde der Familiengottesdienst eröffnet.

Weiterlesen

Drucken

Jubiläumskonzert in der Christuskirche

Chöre, Band und Orgel: Beeindruckende Vielfalt dank des Fördervereins

Abschlussauftritt aller ChoreAls vor 10 Jahren einige Leiter der Christuskirchengemeinde rund um Tobias Utter und Klaus Neumeier die „Aktion Baum" des Fördervereins starteten, da ahnte keiner etwas vom Konzert am 1. März ein Jahrzehnt später: Vier Chöre traten auf, dazu eine Band und die gerade fertig sanierte Orgel wurde gespielt. „Und das alles durch die regelmäßigen Spenden von mehr als 100 Mitgliedern und Freunden der Gemeinde", wie Tobias Utter als Vorsitzender des Gemeinde-Fördervereins bei seiner Begrüßung betonte.

Weiterlesen

Drucken

2013-12 - Crossroad - Ich tapp im Dunkeln – Mehr LICHT!

Crossroad im VIlbeler WaldDas haben sich bestimmt auch einige der jungen Teilnehmer gedacht, als sie beim Jugendgottesdienst Crossroad am vergangenen Freitag von Felicitas Hoppe ohne Licht in den dunklen Bad Vilbeler Wald geführt wurden. Die Kerzen, die sie erhielten, brachten ohne Feuer auch kein Licht ins Dunkel.

Doch so dunkel sollte es natürlich nicht die ganze Zeit bleiben. Nachdem sich die Gottesdienstbesucher auf den Bänken im Wald niedergelassen hatten, wurde nach einer Begrüßung das erste Lied angestimmt. Auf das Kommando von Klaus Neumeier „Mehr Licht!" erleuchteten in einigen umliegenden Bäumen helle Lichterketten. Dies symbolisierte gleich zu Beginn die Zielaussage der Predigt des weihnachtlichen Gottesdienstes. Doch was hat Weihnachten mit Licht zu tun?

Weiterlesen

Drucken

Briefträger Fridolin auf den Spuren von Jesus

Rückblick:70 Kinder reisen in den Herbstferien mit durch Israel

Gottesdienstgemeinde1„So laut habe ich Kinder ja noch nie singen hören“ staunte eine Besucherin des Abschlussgottesdienst der Kinderbibelwoche in den Ferienspielen der Evangelischen Christuskirchengemeinde am vergangenen Sonntag. Nach vier gemeinsamen Tagen waren die meisten der 70 Teilnehmenden mit ihren Familien zum Abschlussgottesdienst in die Christuskirche im Grünen Weg gekommen.

Weiterlesen

Drucken

2013-09 - Crossroad - Freitag, der 13. - Aberglaube, aber glauben?

Besucher und Band„Heute hast du aber auch gar kein Glück. Erst läuft dir eine schwarze Katze über den Weg, dann zerbrichst du einen Spiegel und dann steht in deinem Horoskop auch noch eine schlechte Vorhersage nach der anderen. Und das alles an einem Freitag, den 13!"
Durch das Theateranspiel von Anne Nising, Ilka Nising, Bianca Schicht und Julian Hübner wurden die Besucher des Jugendgottesdienstes Crossroad, der am vergangen Freitag, den 13. im Saal der Christuskirche statt fand, sofort in die typischen Klischees des Aberglaubens hineingeworfen. Denn unter diesem Motto feierten die rund 70 Jugendlichen, musikalisch begleitet durch die Jesus House Band, den Gottesdienst: „Aberglaube - Aber glauben?"

Weiterlesen

Drucken

2013 - Vater Kind - Wildpark, Schatzsuche und Windstärke 7

B2 1Als es nach den Osterferien auf das erste Vater-Kind-Wochenende des Jahres ging, da musste man sich noch warm anziehen: „bei 4°C konnte man sich durchaus die Frage stellen, ob vielleicht eine Skifreizeit der Gemeinde aus Versehen gebucht wurde" berichtete Helge Lemmer vom Auftakt der diesjährigen Wochenenden aus der Jugendherberge in Oberreifenberg unterhalb vom Großen Feldberg im Taunus. Dort waren auf zwei Wochenenden die Kindergartenkinder mit ihren Vätern. Aber Kinder und Väter ließen sich nicht entmutigen und machten sich zur Schatzsuche auf den Weg in die Burg des Ortes. Und als im Juli die zweite Kita-Gruppe unterwegs war, da war es dann auch Sommer geworden!

Weiterlesen

Drucken

2013 - Vater Kind - Büdinger Frösche

froschDas Wochenende vom 14.-16- Juni führte die insgesamt 56 Väter und Kinder im Grundschulalter (B-Wochenende) in die Jugendherberge der mittelalterlichen Stadt Büdingen - Weit weg von Schreibtisch und Computer, ohne allgegenwärtiger Handys und Smartphones.

Weiterlesen

Drucken

Osterkampagne 2013

Rückblick:

Wiedersehen beide Banner„Wiedersehen“ – Ein Gruß zum Abschied und zugleich ein Ausdruck der Hoffnung. Im christlichen Kontext dieser Tage eine Verbindung von Karfreitag und Ostern, darüber hinaus aber auch eine ganz vielfältige Erfahrung in unterschiedlichsten Zusammenhängen des Lebens. In einer großen Kampagne der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau werden Trauer und Hoffnung, Dunkelheit und Licht in diesen Tagen verbunden und auf vielfältige Weise kommuniziert. Alle Mitglieder der Ev. Kirche haben bereits einen Brief von Kirchenpräsident Dr. Volker Jung erhalten und dazu eines von vier Fotomotiven.

Weiterlesen

Drucken

2012-12 - Crossroad - Last Christmas - zum Weltuntergang

12-12-21 Crossroad Flyer last christmas„Hallo und herzlich willkommen. Wir freuen uns, dass ihr alle gekommen seid zu unserem besonderen Outdoor Special hier im Wald...", begrüßten den Moderatoren Elisa und Lilly mit einem Grinsen auf dem Gesicht. Denn- ob dies am Weltuntergangstermin lag oder nicht- die Wetterbedingungen ließen es nicht zu, unseren Outdoor- Crossroad draußen stattfinden zu lassen und so ließen wir uns kurzer Hand in der Christuskirche nieder und simulierten mit ein paar Tannenzweigen den Wald.
Musikalisch begleitet wurde der Jugendgottesdienst diesmal passend zu Weihnachten etwas ruhiger von Matthias Kallmeyer (Cachon) und Niko Ochs (Gitarre).

Weiterlesen

Drucken

Wie viel Leid lassen wir zu

Rückblick: Kirche anders mit philosophischem Thema zum Saisonabschluss

Theater 2  Anja Seybold Jörg Debé Sylvia Becker-Pröbstel Michael Pröbstel Anke Krämer-Bergmann„Jedem sein Kreuz" hieß es am Eingang des Gemeindezentrums der Bad Vilbeler Christuskirchengemeinde am Sonntag Nachmittag. Während die Frühlingssonne Menschen ans Niddaufer und in die Eiscafés lockte, kamen trotzdem erstaunlich viele Interessierte in den Saal der Kirchengemeinde und ließen sich auf ein gar nicht frühlingshaftes Thema ein: „Ich bin's leid – wie kann das Leid Gott zulassen". Natürlich muss jeder das Kreuz seines Lebens tragen, aber sich am ersten Tag der Sommerzeit damit auseinander setzen?

Weiterlesen

Drucken

2014-01 - Crossroad - Du stellst meine Füße auf weiten Raum

Nina Zorbach bei der Predigt 3„Und wo feiern wir dann den Gottesdienst“ fragten Jugendliche im Vorfeld, als sie die Einladung zum nächsten Bad Vilbeler Jugendgottesdienst CROSSROAD erhielten. Dort stand als Adresse „Schuh Schmitt, Frankfurter Straße 100“ geschrieben. Ein Gottesdienst im Schuhgeschäft? Genau so war es: Unter dem Motto „Happy feet - Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ nahm der Titel ein Wort aus Psalm 31 auf und bereits bei der Begrüßung tauschten sich Christina Hübner und Charlotte Adolphs über ihre Lieblingsschuhe aus. Gemeinsam mit vielen Gottesdienstbesuchern erinnerten sie sich an Kindertage im Karussell des Schuhladens, für das sie jetzt aber zu groß (und zu schwer) geworden seien!

Weiterlesen

Drucken

Ballonwettbewerb 2013

Rückblick: Der Siegerballon flog bis nach Österreich

Kl 1d Regenbogenschule mit Ida und KevinAm 20. September ist in der ganzen Welt der Tag der Kinder, und damit auch der Menschenrechte der Kinder. Dieser Tag wird in der ganzen Welt mit Kinderfesten und politischen Veranstaltungen begangen und erinnert so daran, dass die Recht der Kinder von Erwachsenen immer neu wahrgenommen und geachtet werden müssen.

In Bad Vilbel wurde zum dritten Mal vom Netzwerk des Notinsel-Bündnisses ein Kinderfest für Kitagruppen und Grundschulklassen veranstaltet. Federführend waren die Notinsel-Partner Lions Club Bad Vilbel-Wasserburg sowie Ev. Christuskirchengemeinde. Im Zentrum des Vormittags stand ein Bühnenprogramm mit dem Kinder-Mitsinglied „Trau dich" von Tanja Tahmassebi-Hack sowie mit dem großen Luftballon-Flugwettbewerb.

Weiterlesen

Drucken

Erntedank-2013

Rückblick: Erntedank in den Streuobstwiesen bei strahlendem Sonnenschein

Erntealtar-1Zugegeben: Die Morgentemperaturen waren herbstlich frisch gewesen und die Helfercrew, die seit 9 Uhr Tische, Bänke und Stühle aufbaute und den großen Erntealtar schmückte, konnte noch eine wärmende Jacke gebrauchen. Aber als um 11 Uhr der Platz mit rund 500 Gottesdienstbesuchern gefüllt war, strahlten sie mit der Sonne um die Wette. Diesmal musikalisch von einer der gemeindlichen Gottesdienstbands begleitet begrüßte Birgit Arndt die Besucher des alljährlichen Erntedankgottesdienstes auf den Streuobstwiesen.

Weiterlesen

Drucken

Der Regenbogenfisch 2013

Rückblick: Der Spatzenchor "unter Wasser"Regenbogenfisch

thumb Spatzenchor RegenbogenfischEr ist der schönste Fisch im Meer, der glitzernde Regebogenfisch! Doch Eitel ist er und stolz und niemand möchte mehr mit ihm spielen. Aber der alte Oktopus gibt ihm einen Rat, der ihn bald neue Freunde finden lässt und ihn glücklich macht. Eine tolle Liedergeschichte von Detlev Jöcker übers Teilen und Freundschaft für Menschen ab 3 Jahren. Diese wurde von unserem Spatzenchor im Gemeindesaal im Grünen Weg aufgeführt.

Samstag, 21.09.2013 15.30 Uhr sowie

Sonntag 22.09.2013 15.30 Uhr

Musikalische Leitung und Regie: Tanja Tahmassebi-Hack und Yuka Pirschel

Lesen Sie den Bericht dazu:

Weiterlesen

Drucken

Heavenscamp 2013

Rückblick: Zwei Tage „über den Wolken" gezeltet und gefeiert

Luftballonsteigen2

Heavenscamp-Zeltlager mit jungen evangelischen Christen im Vilbeler Burgpark

„Es war ne geile Zeit" sang Annika Küss mit der Jesus-House-Band beim open air-Konzert am Samstag. Dabei war das Camp an diesem Abend noch gar nicht zu Ende, wohl aber an seinem Höhepunkt angekommen: Rund 100 jugendliche Camper und ebenso viele externe Konzertbesucher sangen und tanzten zusammen mit der Jugendband – und das vor der Burgparkkulisse mit seinen Bäumen und einem fast makellos blauen Himmel.

Weiterlesen

Drucken

2013 - Vater-Kind - Auf dem Hoherodskopf

„Wir wCB 381ollen doch Spaß haben!“

Dies die Antwort eines nicht genannt werden wollenden Vaters auf die Frage, warum denn „Frauen“ ganz allgemein bzw. „Mütter“ im Besonderen auf VATER-KIND-Wochenenden strikt unerwünscht sind…… Tja, und Spaß hatten die Väter und die Kinder beim Wochenende der Altersstufe 4.-6. Klasse (C 1“) am 7.-9. Juni 2013 auf dem Hoherodskopf!

Weiterlesen

Drucken

Weltgebetstag

Rückblick: Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag
 
Weltgebetstag2013Altar
  Am 1. Freitag im März war es wieder so weit und wir haben gemeinsam den Gottesdienst zum Weltgebetstag gefeiert. Die rund 80 Besucher/innen fanden einen wunderbar dekorierten Altar vor, sangen (unterstützt durch Herrn Broske an der Orgel und Nicole Duplois, Gesang) eine Fülle von Liedern aus Frankreich und erfuhren einiges über unser Nachbarland, aus dem der Gottesdienstvorschlag stammte.

 

Weiterlesen

Drucken

Weihnachtsoratorium 2012

Rückblick: „O komm, o komm du Morgenstern. Vertreib das Dunkel unsrer Nacht durch deines klaren Lichtes Pracht."

Chor Adventsmusik 2012 1Es war eine wunderbare, virtuos gestaltete Begrüßung, mit der der Chor der Christuskirche unter der Leitung von Simon Harden die Kirchenbesucher empfing. Sie kamen alle aus der dunklen, kalt verschneiten Dezembernacht und durften ein großartiges Adventskonzert erleben.
Der Chor mit seinen 30 Sopran- und Altstimmen, 5 Tenören und 6 Bässen, verstärkt durch befreundete Sängerinnen und Sänger der Frankfurter Gemeinde von Christ the King gestaltete sensibel und zugleich mit brillantem Klang das alte Adventslied „O come, O come, Emmanuel" aus dem 15. Jahrhundert.
David Willcock (geb. 1919), Organist und Musikdirektor am King's College , Cambridge, bekannt für seine Arrangements von Weihnachtsliedern, hat die Partitur für das bekannte Lied geschrieben

Weiterlesen

Drucken

  • Leitbild: Begeistert von Jesus Christus laden wir alle Menschen ein, gemeinsam als lebendige Kirche zu leben. 

    2. Leitsatz: Jesus Christus ist mit seinem Wirken Vorbild für unser Handeln. 

     

  • Einige wichtige Daten, Adressen und Kontakte rund um die Christuskirchengemeinde in Kurzform

    Christuskirche               Grüner Weg 4, 61118 Bad Vilbel
    Auferstehungskirche     Lohstrasse,  61118 Bad Vilbel
    Gemeindebüro              Grüner Weg 4, 61118 Bad Vilbel 
                                          Tel. 06101 - 85355 
                                          Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    thumb Telegramm CK 2018 1

  • Bankverbindung

    Christuskirchengemeinde Bad Vilbel
    BVB Frankfurter Volksbank
    IBAN: DE86 5019 0000 0001 1234 91
    BIC: FFVBDEFFXXX

    Haushaltskonto der Christuskirchengemeinde
    (z.B. für Freizeiten):
    Kontoinhaber: Ev. Regionalverwaltung Wetterau,
    IBAN: DE29 5206 0410 0004 1002 55
    (bei Überweisungen immer beim Stichwort „CK-BV“ und den Verwendungszweck angeben)

    Kollektenkasse der Christuskirchengemeinde
    (Spenden, zB für die Kinderheime in Südindien, die indische Partnerdiözese Amritsar, die Arbeit von Hugo Tempelman in Südafrika oder die Familienhilfe Procedi in Guatemala):
    IBAN: DE86 5019 0000 0001 1234 91
    (Verwendungszweck bitte angeben)

    Förderverein der Christuskirchengemeinde
    (für Unterstützung unserer Arbeit in den Bereichen Musik, Familien, Kinder und Jugend u.ä)
    IBAN DE78 5019 0000 6101 0167 47

  • Evangelische Christuskirchengemeinde Bad Vilbel     
    Grüner Weg 4
    61118 Bad Vilbel
    Tel: 06101 / 85355
    Fax: 06101 / 12411

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Website:http://www.christuskirchengemeinde.de und www.ckbv.de 

    Vorsitzender des Kirchenvorstandes:      Werner Kristeller
    Redaktionelle Verantwortung:                   Andreas Giese


    Öffnungszeiten Gemeindebüro:

    Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 h
    Donnerstag von 15 bis 17 h.

     

    Dieses Impressum gilt für die Internetpräsenz unter den Adresse www.ckbv.de und www.christuskirchengemeinde.de einschließlich derjenigen Subdomains vom Typ www.subdomain.ckbv.de, die auf einzelne Seiten der Internetpräsenz www.ckbv.de weitergeleitet werden.
    Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau einmal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden.
    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
    Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie in der Regel daran, dass bei diesen Links ein neues Browserfenster aufgeht und/oder das die Adresszeile sich deutlich unterscheidet.

    Rechtliche Hinweise

    Linken erlaubt: Wir freuen uns, wenn Sie einen Link zu uns legen. Sie können dazu unser Logo verwenden, das wir auf Anfrage gerne in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung stellen.
     
    Keine Haftung: Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

    Schutzrechtsverletzung: Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichem oder mutmaßlichem Willen. 

    Gemäß § 28 BDSG widersprechen wir jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe untenstehender Daten.
    Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

  • Datenschutz

    Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber, der Evangelischen Christuskirchengemeinde Bad Vilbel, informieren.
    Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann - ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

    Zugriffsdaten

    Der Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen, so behält sich der Websitebetreiber vor, diese Logfiles nachträglich zu überprüfen.Folgende Daten werden so protokolliert: Besuchte Website, Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes, Menge der gesendeten Daten in Byte, Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten, Verwendeter Browser, Verwendetes Betriebssystem, Verwendete IP-Adresse

    Cookies

    Diese Website kann Cookies verwenden. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website. Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

    Umgang mit personenbezogenen Daten

    Die Nutzung der Webseite der Christuskirchengemeinde Bad Vilbel ist in der Regel ohne Angabe von persönlichen Daten möglich.
    Als personenbezogene Daten gelten Informationen, die dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
    Nehmen Sie mit dem Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann.
    Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

    Google Analytics

    Diese Website nutzt den Dienst „Google Analytics“, welcher von der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet „Cookies“ – Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die durch die Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert.

    Auf dieser Website greift die IP-Anonymisierung.
    Die IP-Adresse der Nutzer wird innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung, welche die Websitebetreiber mit der Google Inc. geschlossen haben, erstellt diese mithilfe der gesammelten Informationen eine Auswertung der Websitenutzung und der Websiteaktivität und erbringt mit der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen.

    Sie haben die Möglichkeit, die Speicherung des Cookies auf Ihrem Gerät zu verhindern, indem Sie in Ihrem Browser entsprechende Einstellungen vornehmen. Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Ihr Browser keine Cookies zulässt.

    Weiterhin können Sie durch ein Browser-Plugin verhindern, dass die durch Cookies gesammelten Informationen (inklusive Ihrer IP-Adresse) an die Google Inc. gesendet und von der Google Inc. genutzt werden. Folgender Link führt Sie zu dem entsprechenden Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Hier finden Sie weitere Informationen zur Datennutzung durch die Google Inc.: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

    Nutzung von Social-Media-Plugins

    Mit unserer Website erfüllen wir den Wunsch vieler Anwender: Artikel können schnell und unkompliziert in sozialen Netzwerken wie Facebook geteilt werden. Dafür haben wir mit unseren Social Buttons die Möglichkeit geschaffen, diese Dienste zu nutzen - aber trotzdem die Privatsphäre zu schützen. Was heißt das?

    Normalerweise führen Social plugins dazu, dass jeder Besucher einer Seite sofort von diesen Diensten mit seiner IP-Adresse erfasst wird und seine weiteren Aktivitäten im Internet protokolliert werden. Das passiert selbst dann, wenn der Anwender gar nicht auf einen der Buttons klickt. Um das zu verhindern nutzt diese Seite die Shariff-Methode. Shariff ist ein Open-Source-Programm und wurde von c’t und heise online entwickelt. Im Gegensatz zu den üblichen Share-Buttons trackt es nicht direkt bei Besuch der Webseite einen Besucher. Der Shariff-Button stellt den direkten Kontakt zwischen Social Network und Besucher erst dann her, wenn letzterer aktiv auf den Share-Button klickt. Damit verhindert Shariff, dass Sie auf jeder besuchten Seite eine digitale Spur hinterlassen, und verbessert Ihren Datenschutz. Es reicht aber weiterhin ein einziger Klick auf den Button, um Informationen mit anderen zu teilen. Die Anzeige der erhaltenen „Likes“ kommt dank Shariff vom Betreiber der Seite. Weil Shariff vom Webmaster eingebunden wird, müssen Sie als Besucher nichts weiter tun

    Anwender können also Inhalte dieser Webseite in sozialen Netzwerken posten, ohne dass diese komplette Surf-Profile erstellen können. Mit dieser Methode wollen wir die Datenschutzinteressen unserer Besucher so weit erfüllen, wie es nach dem aktuellen Stand der Technik möglich ist.
    Erkennbar sind die Einbindungen in soziale Netze an dem Facebook-Logo bzw. an den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“, „Teilen“ in den Farben Facebooks (Blau und Weiß).

  •  

    Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken.

    Magellan (1480 - 1521),

    Es gibt im Web viel zu entdecken - Hier finden Sie einige interessante oder weiterführende Links :

    Kirche in der Umgebung
    (Links zu Nachbargemeinden, Projekte in der Umgebung)

    ... zum Weiterlesen 
    (Kirche für Einsteiger, Denkschriften, Taufe, Abendmahl, Konfirmation...)

    Kirche allgemein 
    (Bibellexikon, Dekanat, Gesangbuchlieder)

    Nützliches in Bad Vilbel
    (Abfallkalender, Kino, Bürgeraktive, Burgfestspiele,...)

  •  Routenplanung

    Wegbeschreibungen:
    Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
    Mit dem Auto aus Frankfurt (B 521)
    Mit dem Auto über die A661 und die B3

    Zur Routenplanung: einfach hier oder auf die Karte klicken

      Karte Bad Vilbel

    Wegbeschreibungen

    Zur Christuskirche / zum Gemeindezentrum

    Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln: S6 Frankfurt – Friedberg: Aussteigen in Bad Vilbel-Süd. 10 Min. Fußweg zur Christuskirche: vorgehen zum Kreisel, von dort nach schräg links in die Frankfurter Straße einbiegen (Geschäftsstraße am Woolworth vorbei). Durch die Innenstadt gehen und nach etwa 600m. nach rechts in den Grünen Weg einbiegen. Dort ist das Pfarrhaus direkt vor einem, links davon die Christuskirche mit dem Gemeindezentrum (unten).

    Mit dem Auto aus Frankfurt kommend: Richtung Friedberg über die Friedberger Landstraße, vorbei an der Friedberger Warte, der BG-Unfallklinik und dem Vilbeler Heilsberg geht es über die Frankfurter Straße direkt nach Bad Vilbel hinunter zum Kreisel. Dort die erste Ausfahrt in die Frankfurter Straße einbiegen (Geschäftsstraße am Woolworth vorbei). Durch die Innenstadt fahren und nach etwa 600m. nach rechts in den Grünen Weg einbiegen. Dort ist das Pfarrhaus direkt vor einem, links davon die Christuskirche mit dem Gemeindezentrum (unten).

    Mit dem Auto über die A661 und die B3 zur Ausfahrt „Bad Vilbel“ oder über die Landstraße aus Richtung Bad Homburg durch Massenheim hindurch: nach Bad Vilbel die Homburger Straße hinabfahren. An der Eisenbahnunterführung nach rechts bis zum Kreisel. Dort die letzte Ausfahrt in die Frankfurter Straße einbiegen (Geschäftsstraße am Woolworth vorbei). Durch die Innenstadt fahren und nach etwa 600m. nach rechts in den Grünen Weg einbiegen. Dort ist das Pfarrhaus direkt vor einem, links davon die Christuskirche mit dem Gemeindezentrum (unten).

     

    Zur Auferstehungskirche

    Die Auferstehungskirche (auf dem kirchlichen Friedhof) befindet sich am Ende der Lohstraße.
    Anfahrt von der Ortsmitte Bad Vilbel aus: 
    Am alten Rathaus (Adresse: Marktplatz 5 (Beginn der Frankfurter Strasse) in die Lohstraße einbiegen.
    Am Ende der Lohstraße liegt der kirchliche Friedhof - dort befindet sich ein Parkplatz, von dem aus man die Kirche nach wenigen Schritten aus erreicht. 
    Alternativ: Ecke Hanauer Straße / Vogelsbergstraße abbiegen in den Lindenweg (an Kleingärten vorbei), am „Hundeplatz“ links abbiegen (ausgeschildert ist der Friedhof), der Straße über den Bergrücken folgend.
    Man erreicht erst den städtischen Friedhof, der an den kirchlichen Friedhof angrenzt und damit auch an die Auferstehungskirche.