Dezember 2015 - Gottesdienst im Rundfunk

DLF

Rückblick:

Gottesdienst am 4. Advent: Heimat finden - unterwegs

ÜWgeninnenwebAm 20. Dezember 2015 wurde unser Gottesdienst im Deutschlandfunk übertragen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst durch die Kantorei unter Leitung von Geraldine Groenendijk, das Bläserensemble Contrapunctus unter Leitung von Uwe Krause und Jens Amend an der Orgel gestaltet.

Die Predigt hielt Pfarrerin Ulrike Mey.  

Wer den Gottesdienst verpasst hat, hat hier die Möglichkeit rein zu hören.

Weiterlesen

Drucken

2015-09 - Crossroad - An Gott glauben – Langeweile vorprogrammiert?

Theater mit Nina Zorbach und Jakob Zehner Julian Hubner und Andreas CleveViele Menschen verbinden das Thema Gott und Glauben automatisch mit Langeweile. Doch warum machen sie das und entspricht das denn wirklich der Realität des gelebten Christseins vieler Menschen? Davon handelte der Jugendgottesdienst Crossroad am vergangenen Freitag, den 18.09.2015, der zum ersten Mal in der evangelischen Gemeinde Massenheim stattfand.

Weiterlesen

Drucken

Einführung des neuen Kirchenvorstandes

Rückblick: Am 6. September wurde der neue Kirchenvorstand im Gottesdienst feierlich in sein Amt eingeführt.

Einführungkleienr

14 Kirchenvorsteher/innen wurden Ende April gewählt und nun im Gottesdienst von Pfarrerin Ulrike Mey in ihr Amt eingeführt. 

Weiterlesen

Drucken

2015-06 - Crossroad - Ein Gottesdienst in der Kläranlage?

Jugendgottesdienst CROSSROAD in der KlaranlageDas klingt irgendwie seltsam, und da stinkt es doch auch?! Der CROSSROAD-Jugendgottesdienst hat es trotzdem gewagt und für den vergangenen Freitag nach dort eingeladen, denn es passte perfekt zum Thema "Alles geklärt? Willkommen im Sündenpool". Die Jugendlichen, die  sich an den ungewöhnlichen Ort getraut haben, wurden schon am Eingang vorbeugend mit wohlriechendem  Parfüm begrüßt. Zum Glück fand CROSSROAD vor einem geruchsneutralen Klärbecken statt, wie Andreas Cleve in der Predigt erklärte. Musikalisch unterstützt wurden die Jugendlichen von einer kleinen Liveband.

Weiterlesen

Drucken

KV-Wahl

EKH 007 Animiert Banner 300x250 141126

Wir haben gewählt!!

Gegen 19:30 Uhr stand das Ergebnis fest und wurde bekanntgegeben: 603 Gemeinde-mitglieder haben gewählt, davon 214 per Briefwahl, 5 Stimmen waren leider ungültig und das alles entsprach einer Wahlbeteiligung von 15 %.

Die Wahlbeteiligung  hätte durchaus höher sein können, aber der gesamte Tag war für alle Beteiligten ein wirklich schöner Tag.

Von den 18 Kandidat/inn/en wurden 14 Kirchenvorsteher/innen gewählt und zwar (in  alphabetischer Reihenfolge ihres Nachnamens): Ralf Appel; Britta Betz; Christian Brück; Anna Debé; Christoph Diemerling; Astrid Edelmann; Irene Hartmann; Steffen Kreiling; Werner Kristeller; Claudia Leiendecker; Matthias Meffert; Judith Reitz; Nadine Schwarz; Tobias Utter.

Leid tat es uns um die vier nicht gewählten Kandidat/innen. Gefreut haben wir uns gleichzeitig für und mit den gewählten. Auffallend war, dass alle amtierenden Kirchenvorsteher/innen, die sich wieder zur Wahl gestellt hatten, auch gewählt wurden. Das ist ganz sicher eine Bestätigung der wirklich guten Arbeit des Kirchenvorstandes und das ist für uns das Wichtigste an diesem Wahlergebnis.

Vor allem aber bitten wir Gott um seinen Segen, denn um eine Gemeinde zu leiten, braucht man genau das.

Weiterlesen

Drucken

2014-11 - Crossroad - Liebe und Sex

Moderatoren Bianca Schicht und Ehrenfried HermannSchon am Eingang der Dortelweiler Kirche wurden am vergangenen Freitag 14.11. die Besucher des letzten „Crossroad“ mit dem Thema konfrontiert: Liebe. Olaf, der Schneemann, begrüßte alle Jugendlichen mit einer Umarmung!

Die Moderation machte dann in der Einleitung mit dem Thema weiter, Bianca Schicht und Ehrenfried Hermann stellten den Teilnehmern brisante persönliche Fragen zum Thema Liebe, Freundschaft, Sex. Aber wir seien ja nicht bei Dr. Sommer und deshalb wurden die intimen Fragen etwas allgemeiner: Wer ist Single? Wer wäre gerne verliebt? Wer liebt am meisten sich selbst?

Weiterlesen

Drucken

Gospelkirchentag 2014 in Kassel

Rückblick: Gospeltrain und New Generation besuchten den Internationalen Gospelkirchentag in Kassel.

Eine Teilnehmerin berichtet von ihren Eindrücken.

10378542 736136479767066 8339982242512461380 n

Schon wieder vorbei? Was so manche vielleicht nerven mag, konnten wir am Wochenende vom 19. bis 21. September 2014, auf dem 7. Gospelkirchentag in Kassel ungestört tun; nämlich nach Herzenslust singen!

Weiterlesen

Drucken

Die Bibel verstehen

Herzliche Einladung zu unserem Bibelkurs

bibel2 x 4 Abende über die Bibel, den Glauben und die Menschheit in 4 Jahrtausenden.

1. Das Alte Testament:

mittwochs 5. März bis 26. März (Passionszeit)

Die Geschichte des Gottesvolkes in seiner Zeit – und was sie mit unserem Glauben zu tun hat.

2. Das Neue Testament:

mittwochs 17. September bis 8. Oktober

Jesus Christus und die Anfänge der Kirche vor rund 2000 Jahren – und was dies mit unserem Glauben zu tun hat.

Anmeldung mit unserem pdf  Flyer Bibelkurs 2014

Weiterlesen

Drucken

November 2015 - Ev. Kantorei - Deutsches Requiem

Musikalisches Highlight am Volkstrauertag

IAuffuhrung des Brahms Requiems am 15.11.15 Christuskirche Bad Vilbel3n der Christuskirche  erklang am Volkstrauertag das Deutsche Requiem von Johannes Brahms. Die Ev. Kantorei Bad Vilbel, verstärkt durch einige GastsängerInnen, stellte sich der Herausforderung, die dieses Werk für einen Laienchor allemal darstellt. Geraldine Groenendijk, die im Juni dieses Jahres die Nachfolge von Simon Harden als Kantorin in der Christuskirchengemeinde angetreten hat,  studierte in recht kurzer Zeit mit etwa 75 Sängerinnen und Sängern das anspruchsvolle Werk ein und stellte damit ihr Können eindrücklich unter Beweis.

Weiterlesen

Drucken

Erntedankfest 2015

 

Rückblick: Erntedankfest 2015

Für uns völlig überraschend, begann es morgens früh zu regnen. Darum mussten wir den Erntedankgottesdienst zum ersten Mal in der Kirche feiern. Was zunächst eine Notlösung war, wurde dann zu einem richtig schönen, begeisternden Gottesdienst mit anschließendem Beisammensein. Altarklein

Der Altar war wunderschön, die Kirche voll und die Stadtkapelle spielte mitreißend. Dann trat noch ein merkwürdiger Sammler auf und Pfarrerin Ulrike Mey predigte über das Schöne und das problematische an "Vorratskammern".Sammlerweb

 

 

Weiterlesen

Drucken

Bad Vilbel ist bunt – und richtig heiss

Rückblick: Evangelisches Heavenscamp mit über 100 Campern im Bad Vilbeler Burgpark

Luftballonaktion 2Es fand zum siebten Mal statt, aber so heiß war es noch nie gewesen. „Als die 40°C angekündigt wurden, da wussten wir, dass ein Ausnahmewochenende auf uns zukommt“ berichtet Pfarrer Klaus Neumeier vom Leitungskreis des Camps. Bis auf zwei hitzebedingte Abmeldungen kamen aber alle fast 100 jugendlichen Teilnehmenden am Freitag in bester Stimmung ins Zeltcamp im Bad Vilbeler Burgpark, wo die große Jugendmitarbeitergruppe der evangelischen Kirchengemeinden Dortelweil und Christuskirche bereits seit Donnerstag das Camp aufgebaut hatte.

Weiterlesen

Drucken

Trotz Regen BeGEISTerung

Rückblick: Ökumenischer Gottesdienst in Bad Vilbel

gut besuchter NiddaplatzHunderte Besucher ließen sich trotz Regens nicht abhalten, das Pfingstfest mit einem gemeinsamen Gottesdienst auf dem Niddaplatz zu feiern. Mitwirkende aus den verschiedenen christlichen Gemeinden der Stadt hatten seit Februar auf diesen großen Gottesdienst hingearbeitet. Am Montagmorgen trafen sich erstmals alle Beteiligten: der syrisch-orthodoxe Chor, die Band BeOne aus der Christuskirchengemeinde, der Posaunenchor der Heilig-Geist-Gemeinde, die gemischte Pantomime-Gruppe und viele mehr.

Weiterlesen

Drucken

Die Paradiesgeschichte neu gelesen

Rückblick: Kirche anders zu den beiden biblischen Schöpfungsberichten

Klaus Neumeier predigt vor dem SternenhimmelAuch wenn die Silvesternacht lange vorbei war: In der Eingangshalle des Christuskirchen-Gemeindezentrums roch es am Sonntag Nachmittag noch einmal intensiv nach Knallkörpern. „Gott lässt’s knallen“ war das Motto und zunächst waren die Besucher eingeladen, es richtig knallen zu lassen! Im Saal hatte sich dann der Rauch noch nicht wirklich verflogen und der Gospeltrain gerade erst die Bühne verlassen, als Pfarrer Klaus Neumeier bereits mit dem ersten Part der Predigt begann: In Sekundenschnelle lief auf der Leinwand die Geschichte des Universums seit dem Urknall ab. Tatsächlich aber, so der Prediger, sei das mit dem Urknall für normale Menschen nur sehr schwer zu verstehen. Tatsächlich hinterließ ein vorgelesener und auf die Leinwand projizierter wissenschaftlicher Text viele offene Fragen.

Weiterlesen

Drucken

Rückblick: Gospel - Adventskonzert

Adventskonzert des Gospeltrain und des Frankfurter Gospelchors begeistert über 600 Menschen

Wenn Gospelchöre die Seele öffnen...

1-DSC02785

„Das war sagenhaft“, begeistert sich Reinhard Feldmann vom Heilsberg, „die beiden Chöre verließen „Amen“-singend die Kirche und das Publikum sang einfach weiter … das ist echt Gospel: wenn die Grenze zwischen Chor und Publikum ins Fließen kommt!“

Weiterlesen

Drucken

Neue Jugendleiter in 2014

Rückblick: Jugendleitercard für Jugendliche im Ehrenamt
Berufung Juleica-Absolventen 2014Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes wurden neun Jugendliche aus Bad Vilbel zu ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Evangelischen Jugendwerk Hessen berufen. Sie erklären sich damit bereit, in ihren evangelischen Kirchengemeinden in Dortelweil und der Christuskirchengemeinde in Bad Vilbel Jugendarbeit zu machen und als Mitglieder ihres Ortsvereins „EJW Bad Vilbel-Karben“ gemeindeübergreifende Projekte und Freizeiten mitzugestalten.

Weiterlesen

Drucken

2014-10 - Crossroad - Ängste ja – Panik nein

Predigt Hannah Neumeier5 Furchte dich nichtÄngste überwinden war das Thema des letzten CROSSROAD, was sich schon am Eingang der Christuskirche bemerkbar machte: Die Besucher mussten ihren Mut auf die Probe stellen. Sie sollten in ein dunkles Loch fassen, hinter dem sich unbekannte Dinge verbargen. Nachdem (fast) alle die Mutprobe bestanden haben, füllte sich der Saal der Christuskirchengemeinde und die Jesus House Band leitete den Abend mit Musik zum Mitsingen ein.

Jasmin Hübner und Florian Zorbach fragten die über 100 jugendlichen Besucher nach ihren Ängsten, erzählten aber auch von ihren Ängsten, wie der Angst vor vielen Menschen zu reden oder der vor Prüfungen in der Schule! Zur Sprache kamen hier bereits diverse weitere Ängste: vor Spinnen oder vorm Fliegen, vor Dunkelheit oder vor engen Räumen. Sehr unterhaltsam nahm das Theater sich der Thematik an und lud in eine Therapiesitzung einer Selbsthilfegruppe von Menschen mit unterschiedlichsten Ängsten ein.

Weiterlesen

Drucken

2014 - Vater Kind - Wildpark, eine alte Burg und Leinen los

Vater Kind 2014 B1 Burg BreubergRund 250 Teilnehmende auf den sechs Vater-Kind-Wochenenden der Christuskirche: Als im Mai die Saison der 19. Vater-Kind-Wochenenden der Ev. Christuskirchengemeinde begann, da konnten auch einige der Teilnehmenden vom Segeltörn auf viele gemeinsame Vater-Kind-Erlebnisse zurückblicken. Es war die Gruppe mit den Ältesten, die sich wie in den Vorjahren auf den Weg machte nach Harlingen an der holländischen Nordsee. Mit 32 Personen war der Gaffel-Segler bis auf die letzte Koje besetzt und alle konnten das dieses Mal sehr schöne Wetter genießen – nicht zuletzt bei einem kühnen Sprung ins Ijsselmeer!

Weiterlesen

Drucken

Mitarbeiterfahrt 2014

Rückblick: Evangelische Jugendmitarbeiter on Tour

GruppenbildIn den Bad Vilbeler evangelischen Kirchengemeinden in Dortelweil und in der Christuskirche in der Kernstadt gibt es rund 60 ehrenamtliche Jugendleiterinnen und Jugendleiter. Die meisten von ihnen haben im Rahmen des Ev. Jugendwerkes Hessen ihre pädagogische Ausbildung erhalten und sind vom Land Hessen anerkannte Jugendleiter. In den beiden Kirchengemeinden sowie auch in Groß-Karben leiten sie diverse Kinder- und Jugendangebote, Freizeiten und Projekte. Viele haben so in den ersten beiden Sommerferienwochen drei Bad Vilbeler Kirchenfreizeiten für Kinder und Jugendliche geleitet. Diese übergemeindliche Jugendmitarbeitergruppe wird von Pfarrer Dr. Klaus Neumeier zusammen mit einem Team geleitet. Die Fahrt hat wesentlich Matthias Kallmeyer mit vorbereitet, der seit acht Jahren ehrenamtlicher Jugendleiter und Mitglied der Mitarbeitergruppe ist.

Weiterlesen

Drucken

Zeugnisse islamischer Vergangenheit in Europa

Rückblick der Christuskirchen-Kulturfahrt nach Andalusien

Cordoba in der MezquitaNachdem eine Reisegruppe der Ev. Chrisuskirchengemeinde im vergangenen Jahr in Israel mit der Geschichte und Gegenwart der drei großen monotheistischen Weltreligionen konfrontiert worden war, konnten sich 29 Teilnehmende der diesjährigen Fahrt in Andalusien ein weiteres Bild aus vergangenen Zeiten dieser drei Religionen machen. Erneut entflohen die Bad Vilbeler im Alter zwischen etwa 20-75 Jahren dem frühen kalten Deutschland und erlebten ein spätsommerliches Spanien – allerdings auch hier an zwei Tagen mit ein wenig Regen.

Weiterlesen

Drucken

Nacht der Kirchen 2015

Rückblick: zweite Nacht der Kirchen am 26.09.

Zum zweiten Mal waren in Bad Vilbel die Kirchen nachts geöffnet: insgesamt 10 Gemeinden, 12 Kirchen und sehr viele Menschen.

BlickwechselwebSpannend und überaus stimmungsvoll war es, über den von Fackeln erleuchteten Friedhof zur Auferstehungskirche zu gelangen. Drinnen gab es Scherbenkunst und Lesungen von Beate Polderman und wunderbare Musik von Antje Schächer. Mit einer Lichtinstallation wurde die Glaskunst eindrucksvoll in Szene gesetzt und der Titel "Blickwechsel" wurde sichtbar. 
In der Christuskirche gab es eine ganze Palette von Musik. Man konnte unter anderem „Peter und der Wolf“, vierhändig an der Orgel von Geraldine Groenendijk und Thomas Wilhelm hören, den Jugendchor „New Generation“, Harry Potter und andere bekannte Filmmusik vom Purcell Brass Ensemble und ab 22 Uhr startete das Lobpreiskonzert. Spätestens dann haben die Besucher nicht nur zugehört, sondern voller Begeisterung mitgesungen.

Weiterlesen

Drucken

Fahrt zur KZ Gedenkstätte Flossenbürg

Rückblick: „Ein Vorbild an Demut und Konsequenz“

Flossenburg Buste zum Gedenken an Bonhoeffer in der KapelleWährend die letzten Feiernden des 30. April nach Hause gingen, versammelten sich am 1. Mai 18 Interessierte in aller Frühe, um mit zwei Kleinbussen in Richtung Bayerischen Wald zu starten. Ziel war die Gedenkstätte des früheren KZ Flossenbürg rund eineinhalb Stunden östlich von Nürnberg nahe der tschechischen Grenze. Vorhaben von Granit waren es, die hier 1937 ein KZ-Arbeitslager entstehen ließen, um die Baustellen für die Prunkbauten des 3. Reiches zu beliefern. Die Kälte des Tages passte zu Ort und geschichtlichem Hintergrund: Tausende fanden in den Steinbrüchen den Tod, degradiert zu Nummern und Sklaven. Zwei Wochen vor der Befreiung des Lagers wurden in Flossenbürg auf direkte Anweisung Hitlers auch mehrere Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus hingerichtet. Unter ihnen war Dietrich Bonhoeffer, der als Christ schon 1933 zum Ankläger der nationalsozialistischen Rassenpolitik geworden war.

Weiterlesen

Drucken

Posaunenklänge in voll besetzter Auferstehungskirche

Rückblick: „Advent in der Burg“ wurde in der Kirche gefeiert.

Posaunenchor in der Auferstehungskirche„Wenn es richtig regnet, dann ist die Entscheidung klar, aber heute haben wir uns mal wieder echt schwer getan“ so begrüßte Pfarrer Klaus Neumeier die Besucher in der voll besetzten Auferstehungskirche am Samstag Nachmittag. Eigentlich sollte der „Advent in der Burg“ auch dort gefeiert werden, aber das regnerische und stürmische Wetter bewog das Team zur Verlegung in die nahe Kirche. „So sind wir vom einen ins andere älteste Gebäude unserer Stadt umgezogen“.

Weiterlesen

Drucken

Mozarts Requiem

Rückblick: Mozarts Requiem in der Christuskirche

Mozart Requiem AusschnittEs waren filigran zarte Klänge, die von weit her zu kommen schienen, mit denen die Konzertbesucher am Ewigkeitssonntag in der voll besetzten Christuskirche empfangen wurden. Und es sollte ein großartiger Mozartabend werden.

Beeindruckend war der gewaltige Chor auf der breiten Bühne mit 100 Sängerinnen und Sängern der Evangelischen Kantorei Bad Vilbel und des Vil-belCanto der Musikschule Bad Vilbel-Karben. Hinzu kamen vier Solisten, begleitet vom Main-Barockorchester und der Orgel.

Weiterlesen

Drucken

Sonne, Jesus und eine goldene Kuppel

Rückblick: CK-Kulturfahrt ins Heilige Land

Jerusalem mit Blick zum Tempelberg mit dem FelsendomOb es eine gute Idee sei, in diesen Wochen nach Israel zu fahren, wurden wohl alle Teilnehmer der diesjährigen Christuskirchen-Kulturfahrt gefragt. Tatsächlich waren die kriegerischen Handlungen im und um den Gazastreifen erst einige Wochen her. Und tatsächlich war auch in Jerusalem die angespannte Situation noch in der ersten Herbstferienwoche zu spüren, zumindest wenn man die östlichen Stadtteile und damit die arabisch bewohnten Gebiete besuchte. Und doch erlebten die 25 Teilnehmer eine sichere und unglaublich eindrückliche Fahrt – und sie waren an allen Orten der Reise umgeben von vielen anderen Touristen; auch im Herbst 2014!

Weiterlesen

Drucken

Erntedankfest

Rückblick: Erntedankfest 

2014Erntedank

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am 28.9. wieder unser Erntedankfest gefeiert. Über 400 Besucher/innen strömten zu den Streuobstwiesen. Dort konnten alle die Musik der Stadtkapelle genießen, altvertraute Lieder mitsingen und im Anschluss das Zusammensein bei Würstchen und frischem Süßen, oder Apfelkuchen und Kaffee genießen.

Weiterlesen

Drucken

2014 - Vater Kind - Linsengericht

Super! 23°C - wärmer als im letzten Jahr!“ Das war der erste Kommentar, als wir in Linsengericht aus dem Bus stiegen.

Kein Regen, kein Schnee wie in Oberreifenberg, sondern Sonne satt und kurzes Hosen Wetter (zumindest für einen Tag). Somit war viel Zeit für Fußball spielen, klettern am Kletterbaum, Tiere füttern im Wildgehege und spannenden Geschichten bei den Förstern. Wie immer war es sehr entspannt und alle waren sich einig – 2015 wieder.

Weiterlesen

Drucken

  • Leitbild: Begeistert von Jesus Christus laden wir alle Menschen ein, gemeinsam als lebendige Kirche zu leben. 

    2. Leitsatz: Jesus Christus ist mit seinem Wirken Vorbild für unser Handeln. 

     

  • Einige wichtige Daten, Adressen und Kontakte rund um die Christuskirchengemeinde in Kurzform

    Christuskirche               Grüner Weg 4, 61118 Bad Vilbel
    Auferstehungskirche     Lohstrasse,  61118 Bad Vilbel
    Gemeindebüro              Grüner Weg 4, 61118 Bad Vilbel 
                                          Tel. 06101 - 85355 
                                          Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    thumb Telegramm CK 2018 1

  • Bankverbindung

    Christuskirchengemeinde Bad Vilbel
    BVB Frankfurter Volksbank
    IBAN: DE86 5019 0000 0001 1234 91
    BIC: FFVBDEFFXXX

    Haushaltskonto der Christuskirchengemeinde
    (z.B. für Freizeiten):
    Kontoinhaber: Ev. Regionalverwaltung Wetterau,
    IBAN: DE29 5206 0410 0004 1002 55
    (bei Überweisungen immer beim Stichwort „CK-BV“ und den Verwendungszweck angeben)

    Kollektenkasse der Christuskirchengemeinde
    (Spenden, zB für die Kinderheime in Südindien, die indische Partnerdiözese Amritsar, die Arbeit von Hugo Tempelman in Südafrika oder die Familienhilfe Procedi in Guatemala):
    IBAN: DE86 5019 0000 0001 1234 91
    (Verwendungszweck bitte angeben)

    Förderverein der Christuskirchengemeinde
    (für Unterstützung unserer Arbeit in den Bereichen Musik, Familien, Kinder und Jugend u.ä)
    IBAN DE78 5019 0000 6101 0167 47

  • Evangelische Christuskirchengemeinde Bad Vilbel     
    Grüner Weg 4
    61118 Bad Vilbel
    Tel: 06101 / 85355
    Fax: 06101 / 12411

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Website:http://www.christuskirchengemeinde.de und www.ckbv.de 

    Vorsitzender des Kirchenvorstandes:      Werner Kristeller
    Redaktionelle Verantwortung:                   Andreas Giese


    Öffnungszeiten Gemeindebüro:

    Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 h
    Donnerstag von 15 bis 17 h.

     

    Dieses Impressum gilt für die Internetpräsenz unter den Adresse www.ckbv.de und www.christuskirchengemeinde.de einschließlich derjenigen Subdomains vom Typ www.subdomain.ckbv.de, die auf einzelne Seiten der Internetpräsenz www.ckbv.de weitergeleitet werden.
    Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau einmal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden.
    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
    Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie in der Regel daran, dass bei diesen Links ein neues Browserfenster aufgeht und/oder das die Adresszeile sich deutlich unterscheidet.

    Rechtliche Hinweise

    Linken erlaubt: Wir freuen uns, wenn Sie einen Link zu uns legen. Sie können dazu unser Logo verwenden, das wir auf Anfrage gerne in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung stellen.
     
    Keine Haftung: Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

    Schutzrechtsverletzung: Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichem oder mutmaßlichem Willen. 

    Gemäß § 28 BDSG widersprechen wir jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe untenstehender Daten.
    Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

  • Datenschutz

    Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber, der Evangelischen Christuskirchengemeinde Bad Vilbel, informieren.
    Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann - ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

    Zugriffsdaten

    Der Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen, so behält sich der Websitebetreiber vor, diese Logfiles nachträglich zu überprüfen.Folgende Daten werden so protokolliert: Besuchte Website, Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes, Menge der gesendeten Daten in Byte, Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten, Verwendeter Browser, Verwendetes Betriebssystem, Verwendete IP-Adresse

    Cookies

    Diese Website kann Cookies verwenden. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website. Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

    Umgang mit personenbezogenen Daten

    Die Nutzung der Webseite der Christuskirchengemeinde Bad Vilbel ist in der Regel ohne Angabe von persönlichen Daten möglich.
    Als personenbezogene Daten gelten Informationen, die dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
    Nehmen Sie mit dem Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann.
    Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

    Google Analytics

    Diese Website nutzt den Dienst „Google Analytics“, welcher von der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet „Cookies“ – Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die durch die Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert.

    Auf dieser Website greift die IP-Anonymisierung.
    Die IP-Adresse der Nutzer wird innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung, welche die Websitebetreiber mit der Google Inc. geschlossen haben, erstellt diese mithilfe der gesammelten Informationen eine Auswertung der Websitenutzung und der Websiteaktivität und erbringt mit der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen.

    Sie haben die Möglichkeit, die Speicherung des Cookies auf Ihrem Gerät zu verhindern, indem Sie in Ihrem Browser entsprechende Einstellungen vornehmen. Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Ihr Browser keine Cookies zulässt.

    Weiterhin können Sie durch ein Browser-Plugin verhindern, dass die durch Cookies gesammelten Informationen (inklusive Ihrer IP-Adresse) an die Google Inc. gesendet und von der Google Inc. genutzt werden. Folgender Link führt Sie zu dem entsprechenden Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Hier finden Sie weitere Informationen zur Datennutzung durch die Google Inc.: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

    Nutzung von Social-Media-Plugins

    Mit unserer Website erfüllen wir den Wunsch vieler Anwender: Artikel können schnell und unkompliziert in sozialen Netzwerken wie Facebook geteilt werden. Dafür haben wir mit unseren Social Buttons die Möglichkeit geschaffen, diese Dienste zu nutzen - aber trotzdem die Privatsphäre zu schützen. Was heißt das?

    Normalerweise führen Social plugins dazu, dass jeder Besucher einer Seite sofort von diesen Diensten mit seiner IP-Adresse erfasst wird und seine weiteren Aktivitäten im Internet protokolliert werden. Das passiert selbst dann, wenn der Anwender gar nicht auf einen der Buttons klickt. Um das zu verhindern nutzt diese Seite die Shariff-Methode. Shariff ist ein Open-Source-Programm und wurde von c’t und heise online entwickelt. Im Gegensatz zu den üblichen Share-Buttons trackt es nicht direkt bei Besuch der Webseite einen Besucher. Der Shariff-Button stellt den direkten Kontakt zwischen Social Network und Besucher erst dann her, wenn letzterer aktiv auf den Share-Button klickt. Damit verhindert Shariff, dass Sie auf jeder besuchten Seite eine digitale Spur hinterlassen, und verbessert Ihren Datenschutz. Es reicht aber weiterhin ein einziger Klick auf den Button, um Informationen mit anderen zu teilen. Die Anzeige der erhaltenen „Likes“ kommt dank Shariff vom Betreiber der Seite. Weil Shariff vom Webmaster eingebunden wird, müssen Sie als Besucher nichts weiter tun

    Anwender können also Inhalte dieser Webseite in sozialen Netzwerken posten, ohne dass diese komplette Surf-Profile erstellen können. Mit dieser Methode wollen wir die Datenschutzinteressen unserer Besucher so weit erfüllen, wie es nach dem aktuellen Stand der Technik möglich ist.
    Erkennbar sind die Einbindungen in soziale Netze an dem Facebook-Logo bzw. an den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“, „Teilen“ in den Farben Facebooks (Blau und Weiß).

  •  

    Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken.

    Magellan (1480 - 1521),

    Es gibt im Web viel zu entdecken - Hier finden Sie einige interessante oder weiterführende Links :

    Kirche in der Umgebung
    (Links zu Nachbargemeinden, Projekte in der Umgebung)

    ... zum Weiterlesen 
    (Kirche für Einsteiger, Denkschriften, Taufe, Abendmahl, Konfirmation...)

    Kirche allgemein 
    (Bibellexikon, Dekanat, Gesangbuchlieder)

    Nützliches in Bad Vilbel
    (Abfallkalender, Kino, Bürgeraktive, Burgfestspiele,...)

  •  Routenplanung

    Wegbeschreibungen:
    Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
    Mit dem Auto aus Frankfurt (B 521)
    Mit dem Auto über die A661 und die B3

    Zur Routenplanung: einfach hier oder auf die Karte klicken

      Karte Bad Vilbel

    Wegbeschreibungen

    Zur Christuskirche / zum Gemeindezentrum

    Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln: S6 Frankfurt – Friedberg: Aussteigen in Bad Vilbel-Süd. 10 Min. Fußweg zur Christuskirche: vorgehen zum Kreisel, von dort nach schräg links in die Frankfurter Straße einbiegen (Geschäftsstraße am Woolworth vorbei). Durch die Innenstadt gehen und nach etwa 600m. nach rechts in den Grünen Weg einbiegen. Dort ist das Pfarrhaus direkt vor einem, links davon die Christuskirche mit dem Gemeindezentrum (unten).

    Mit dem Auto aus Frankfurt kommend: Richtung Friedberg über die Friedberger Landstraße, vorbei an der Friedberger Warte, der BG-Unfallklinik und dem Vilbeler Heilsberg geht es über die Frankfurter Straße direkt nach Bad Vilbel hinunter zum Kreisel. Dort die erste Ausfahrt in die Frankfurter Straße einbiegen (Geschäftsstraße am Woolworth vorbei). Durch die Innenstadt fahren und nach etwa 600m. nach rechts in den Grünen Weg einbiegen. Dort ist das Pfarrhaus direkt vor einem, links davon die Christuskirche mit dem Gemeindezentrum (unten).

    Mit dem Auto über die A661 und die B3 zur Ausfahrt „Bad Vilbel“ oder über die Landstraße aus Richtung Bad Homburg durch Massenheim hindurch: nach Bad Vilbel die Homburger Straße hinabfahren. An der Eisenbahnunterführung nach rechts bis zum Kreisel. Dort die letzte Ausfahrt in die Frankfurter Straße einbiegen (Geschäftsstraße am Woolworth vorbei). Durch die Innenstadt fahren und nach etwa 600m. nach rechts in den Grünen Weg einbiegen. Dort ist das Pfarrhaus direkt vor einem, links davon die Christuskirche mit dem Gemeindezentrum (unten).

     

    Zur Auferstehungskirche

    Die Auferstehungskirche (auf dem kirchlichen Friedhof) befindet sich am Ende der Lohstraße.
    Anfahrt von der Ortsmitte Bad Vilbel aus: 
    Am alten Rathaus (Adresse: Marktplatz 5 (Beginn der Frankfurter Strasse) in die Lohstraße einbiegen.
    Am Ende der Lohstraße liegt der kirchliche Friedhof - dort befindet sich ein Parkplatz, von dem aus man die Kirche nach wenigen Schritten aus erreicht. 
    Alternativ: Ecke Hanauer Straße / Vogelsbergstraße abbiegen in den Lindenweg (an Kleingärten vorbei), am „Hundeplatz“ links abbiegen (ausgeschildert ist der Friedhof), der Straße über den Bergrücken folgend.
    Man erreicht erst den städtischen Friedhof, der an den kirchlichen Friedhof angrenzt und damit auch an die Auferstehungskirche.